König Ubu – Von Alfred de Jarry

 Das Projekt wird finanziert vom Ministerium für Kultur und National Erbe der Republik Polen und ist entstanden unter der Schirmherrschaft von “TVP Szczecin und “Gazeta Wyborcza”. “König Ubu”, ein Stück für Kinder, Narren und Wissende.   Ubu – das freigesetzte Ungeheuer, das im Menschen steckt Vater Ubu ist ordinär, feige, tückisch – ein Monstrum mit … Weiterlesen

Pfannkuchen, Schweine, Heiligenscheine

Die Studentinnen der Transform Schauspielschule: Anne Wolf und Nadine Rey in “Pfannkuchen, Schweine, Heiligenscheine” Foto: Stefan Dybowski aus den Archiven des Teatr Studio am Salzufer.   „Eine satirisch-musikalisch – kabarettistische Collage“ – Über die Inszenierung „Pfannkuchen, Schweine, Heiligenscheine“ ist eine satirisch-musikalisch – kabarettistische Collage nach dem Miniroman und andere Texte von Brigida Helbig-Mischewski. Das Szenar ist Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der … Weiterlesen

Fünf im gleichen Kleid

“Five Women Wearing the same Dress” von Alan Ball

Fünf im gleichem KleidRegie: Stephan Baumecker
Besetzung:
Karolina Gerech
Vera Bunk
Susàna Abdulmajid
Bianca Ierullo
Stefanie Antonia Wermeling
Max Multhaup
Lichtinstallation: Henning Streck
Licht: Emmanuel Bernhardt
Ton: Lisa Olszewski

Weiterlesen

Die Mutter

Finanzielle Unterstützung: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit – Warschau. Kooperation: Teatr Ludowy – Krakau.“Die Mutter” von Stanislaw Ignacy Witkiewicz (Witkacy) Regie und Titelrolle: Janina Szarek Co-Regie: Dzidek Starczynowski Dramaturgie: Janina Szarek & Prof. Dr. Olav Münzberg Bühnenbild/Kostüme/Plakat: André Putzmann Musik: Robert Kanaan Choreographie: Dzidek Starczynowski Besetzung: Mutter/Person: Janina Szarek Leon: Markus Breitenhuber Zofia Pleitus: Anastasia Startchak … Weiterlesen

Leonce und Lena

„Leonce und Lena“ von Georg Büchner Regie: Stephan Baumecker Licht: Henning Streck Bühnen/Regieassistenz: Franziska Sauer Es spielen: Liam Gremm Sonia Kasprzyk Ilja Sorokin Lisa Tannigel   Am 01. Oktober 2011 feiert die Diplominszenierung des 6. Semesters „Leonce und Lena“ von Georg Büchner, Regie: Stephan Baumecker auf der Studio Bühne der TRANSform Schauspielschule, dem Teatr Studio … Weiterlesen

Kinderspiele

„Kinderspiele“
nach „Schwestern“ von Theo Fransz
und „Sandkasten“ von Michal Walczak
Regie: Janusz Cichocki
Choreografie: Dzidek Starczynowski
Lichtdesign: Holger Klede
Licht: Max Multhaup
Ton: Bianca Ierullo
Fotos: Stefan Dybowski
Rechte: Theaterstückverlag; Michał Walczak

kflyer

Weiterlesen

Emigranten

Sławomir Mrożek , „Emigranten “- eine Tragikomödie Ein Intellektueller und ein Prolet, beide Emigranten desselben Landes verbringen eine von Sehnsucht und Sentimentalität geschwängerte Silvesternacht in der engen Behausung ihres Exils. Was sie verbindet ist ihr Heimatverlust, was sie trennt ist die jeweilige Definition von Freiheit und Glück. Mit logischen Gedanken- und psychologischen Motivationserkundungsspielen bekriegen sie … Weiterlesen

Ganze Tage – Ganze Nächte

Ein öffentlicher Ort, ein Bahnhof, eine Hauptverbindungsstraße, eine Ecke, irgendsowas. Menschen, die dort leben oder zufällig vorbeikommen. Auf der Suche nach Sensationen, krummen Geschäften, Liebe und nach sich selbst. Außenseiter, die in ihrer Ausweglosigkeit wohl schwer zu ertragen wären, gäbe es da nicht auch ihren grotesken Humor, der sie in verzweifelt komischen Situationen umso liebenswerter … Weiterlesen

O Krieg, Du Sohn der Hölle

„O Krieg, Du Sohn der Hölle“ – Shakespeare ( Rosenkriege – Heinrich VI.) und Euripides ( Die Troerinnen )

Oh-Krieg-Desi

Wie in einem Spiegel erkennen wir bei Shakespeare und Euripides u n s e r e Welt der Intrigen, der Kriegsspiele, der Blutbäder, des Völkermords – den Menschen , machtbesessen und untergehend in seiner animalischen Natur – ohne Moral. – Teatr Studio am Salzufer

Regie: Horst Ruprecht – Schlachtszenen / Fechten: Karlheinz Bauer

Premiere: 31. Januar 2009

Es spielen: Tatjana Albrecht, Nordin Daouiji, Desiree von Delft, Lorenz Eiche, Eva Kölling, Thomas Kolasa, David Matla, Claudia Koziarczuk, Nicolas Krüger, Anja Schlüter

 

Weiterlesen

Der Bär

Anton Tschechow „Der Bär“Regie: Stephan BaumeckerPremiere: 18. Oktober 2008 Es spielen: Josy Krebelle, Karina Lischka, Timothy Nicolai Anton Tschechows weltberühmtes Stück „Der Bär“ ( Medwed ) hat in der hintergründigen Metapher eines Gläubiger – Schuldnerverhältnisses die Beziehung von Mann und Frau, von Er und Sie zum Gegenstand. Das Thema der Geschlechterspannung und des Geschlechterkampfes. Es … Weiterlesen

Peter Squenz oder Absurda Comica

„Peter Squenz oder Absurda Comica“vonAndreas Gryphius Peter Squenz Schreiber, und Schulmeister aus Rumpelskirchen, hat erfahren, dass der König Tragödien und Komödien liebt, und möchte nun mit Handwerksmeistern aus dem Ort ein Stück einüben für den König. Dazu hat er Pyramus und Thisbe aus Ovids Metamorphosen ausgesucht. Nachdem der Inhalt den ungebildeten Handwerksmeistern erzählt wurde, werden … Weiterlesen

Girlsnightout

„Girlsnightout“ von Gesine Dankwart Regie: Janusz Cichocki als Diplom-Inszenierung des 6. Semesters.Es spielen: Magdalena Gotkiewicz, Maria Locher, Sophia Poss und Susanne Strach. Premiere – Samstag, 22.09.2007, 20:00 Uhr. „Sie sind jung, sie sind frech, sie nehmen kein Blatt vor den Mund, sie sind in Aufbruchstimmung. Und sie reden: über Männer, über den Job, über die … Weiterlesen

Eine alte Frau brütet

Eine alte Frau brütetStara kobieta wysiadujevonTadeusz RóżewiczStück in zwei AktenÜbersetzung: Paul Pszoniak Regie: Janina Szarek Mit freundlicher Unterstützung von:   Sonntag, 23.09.2007, 20:00 Uhr. Ein Projekt: unterstützt vom Autor selbst, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Bernd Neumann und Z finansowym wsparciem Fundacji Współpracy Polsko Niemieckiej / mit finanzieller Unterstützung der Stiftung für … Weiterlesen

Don Juan kommt aus dem Kriege

Regie: Rüdiger Evers Don Juan ist durch die Ereignisse des Krieges ein anderer Mensch geworden. Er möchte wiedergutmachen, was er vielen Menschen angetan hat. Er möchte in Zukunft ein ganz normales bürgerliches Leben führen, heimkehren zu seiner Braut, von der er seit einigen Jahren nichts mehr gehört hat. Unmittelbar vor Ende des Krieges erleidet er … Weiterlesen

Zwei auf einer Bank

ZWEI AUF EINER BANKvon Alexander Gelman im „Teatr Studio am Salzufer“ Berlin – Charlottenburg „Zwei auf einer Bank” spielt in einem Stadtpark. Bei Einbruch der Dämmerung begegnen sich auf einer Bank „Er“ und „Sie“. Auf den ersten Blick scheint diese Bekanntschaft zu denen gehören, die am Abend beginnen und am Morgen enden. Aber alles ist … Weiterlesen

Das Maß der Dinge

Neil LaBute „Das Maß der Dinge“ Regie: Janusz Cichocki Das Stück spielt im Milieu von Studenten. Es gibt vier Akteure, zwei Frauen, zwei Männer.Sie bilden zwei Pärchen. Evelyn und Adam, Jenny und Philipp. Das Thema, um das alles kreist, ist anfangs vordergründig die Liebe, später tritt sie zugunsten zweier anderer Themen zurück, lebt aber untergründig … Weiterlesen

Macbeth

Übersetzung: Frank Günther
Regie: Martin Olbertz
Premiere: 5. März 2005

Mensch und Welt sind Spiegelbilder voneinander, die sich nur in der Größe unterscheiden und in direkter Verbindung zueinander stehen. In der Inszenierung spiegeln die Hexen die Abgründe von Macbeths Begehren und infolgedessen das Verändern der Natur wider.

Weiterlesen

Macht Sex Karriere

Ist eine experimentelle Collage, basierend auf der Komödie „Die Weibervolksversammlung“ von Aristophanes, verknüpft mit verschiedenen Monologen, Szenen und Texten moderner Autoren: R. Schimmelpfennig (Push-Up), X. Durringer (Ganze Tage, Ganze Nächte). Die Inszenierung beschäftigt sich mit dem ewigen Thema Mann – Frau: Liebe, Sex, Geschlechterkampf seit der griechischen Antike bis zum heutigen Tag. Das Stück changiert … Weiterlesen